Widerruf von Immobiliendarlehen  

beraten Verbraucher im Bereich der Ausübung ihres Widerrufsrechts im Bereich bei Verbraucherdarlehen unter anderem im Bereich von Immobilienfinanzierungen.


Seit dem 2. November 2001 steht dem Verbraucher nicht nur im Bereich des Onlinehandels ein zweiwöchiges Widerrufsrecht zu. Vielmehr gewährt § 495 BGB Verbrauchern auch ein Widerrufsrecht bei Verbraucherdarlehen. Unter Verbraucherdarlehen fallen auch solche Darlehen, die zur Finanzierung von Häusern, Wohnungen oder zur Beteiligung an Immobilien oder anderen Anlagefonds dienen. Dieses Widerrufsrecht gilt unabhängig davon, ob der Darlehensvertrag "online", innerhalb oder außerhalb der Geschäftsräume der Bank abgeschlossen wurde. Das Widerrufsrecht gilt bei folgenden Situationen:


  • Der Darlehensvertrag läuft noch
  • Der Darlehensvertrag plangemäß abgewickelt
  • Das Darlehen wurde vorzeitig getilgt bei gleichzeitiger Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung


Viele Banken haben sich bei der inhaltlichen Gestaltung der Widerrufsbelehrung nicht an die gesetzlichen Vorgaben gehalten, obwohl der Gesetzgeber Muster veröffentlicht hat. Deshalb besteht in vielen Verbraucherdarlehensverträgen nach aktueller Rechtsprechung des BGH auch heute noch ein Widerrufsrecht. Circa 10 - 12 Millionen Darlehensverträge dürften davon in Deutschland betroffen sein. 

Die Vorteile für den Verbraucher bei der Ausübung des Widerrufrechts liegen klar auf der Hand:


  • Die Bank muss sämtliche durch den Verbraucher bisher geleisteten Zahlungen (Tilgung und Zinsen) zurückzahlen.
  • Weiterhin geht die Rechtsprechung davon aus, dass die Bank mit den gezahlten Tilgungen und Zinsen gearbeitet hat. Deshalb muss die Bank alle geleisteten Zahlungen verzinst zurückzahlen.
  • Der Verbraucher kann die noch offene Kreditsumme zu den aktuell äußerst niedrigen Zinsen neu finanzieren.
  • Für den Fall, dass bei Abschluss des Darlehensvertrages Bearbeitungsgebühren erhoben worden sind, können diese zurückgefordert werden.


Durch die verzinste Rückzahlung der gezahlten Tilgungen und Zinsen und eine günstige Neufinanzierung können über die gesamte Kreditlaufzeit schnell mehrere zehntausend Euro gespart werden. Wir kooperieren mit einem auf Darlehens- und Zinsrechnungen spezialisierten Unternehmen, das die genaue Höhe der Einsparung sehr kurzfristig berechnen kann.


Aufgrund der starken Position die das Widerrufsrecht dem Verbraucher gibt, besteht eine gute Verhandlungsbasis gegenüber der Bank zu einer günstigen Refinanzierung des Darlehens, falls eine vollständige Rückabwicklung aus bestimmten Gründen nicht gewünscht ist. 

Bei Fragen können Sie uns unter der Rufnummer 069 / 25 78 07 90 anrufen, oder eine E-Mail an sekretariat-kornmeier@kornmeier.de senden.


Unsere anwaltliche Ersteinschätzung Ihrer vertraglichen Situation ist für Sie kostenlos.